Download Adjuvante nichtmedikamentöse Therapieansätze bei Morbus by H. I. Schipper (auth.), Prof. Dr. Horst Przuntek, Dr. Thomas PDF

April 11, 2017 | German 8 | By admin | 0 Comments

By H. I. Schipper (auth.), Prof. Dr. Horst Przuntek, Dr. Thomas Müller (eds.)

Die Vielfalt der angewandten Methoden in der nichtmedikamentösen adjuvanten Therapie spiegelt das Bestreben in den Parkinsonkliniken mit rehabilitativem Charakter wider, Lebensqualität und Wohlbefinden chronisch Kranker und deren Angehöriger zu verbessern. Die auf einem Treffen der deutschen Parkinsonkliniken vorgestellten Therapien zeigen, dass bei Parkinsonpatienten neue Lebensinhalte gegeben und neue Interessen geweckt werden können.

Show description

Read Online or Download Adjuvante nichtmedikamentöse Therapieansätze bei Morbus Parkinson PDF

Best german_8 books

Bakterielle ZNS-Erkrankungen bei systemischen Infektionen

Systemische Infektionskrankheiten führen nicht selten zur Beteiligung des ZNS. Umgekehrt entwickeln sich Infektions- krankheiten des ZNS oft im Rahmen systemischer Infektionen. Beides trifft für die bakterielle Meningitis, Enzephalitis und Myelitis in besonderem Ausmaß zu. Ein frühzeitiges Er- kennen dieser Zusammenhänge im klinischen Alltag und die da- raus folgenden Besonderheiten der Therapie und Diagnostik sind für die Prognose der betroffenen Patienten entscheidend Das vorliegende Buch befaßt sich, ausgehend von einem inter- disziplinären Ansatz, mit den häufigsten Manifestationen aus dieser Krankheitsgruppe: Pneumokokken-/und Meningigokokken- infektionen, Endokarditis, septische Herdenzephalitis, spinaler Abszeß, Borreliose, Tuberkulose und Morbus Whipple.

Betriebliche Mitbestimmung: Verhaltenswissenschaftliche Projektionsmodelle

Die betriebliche Mitbestimmung der Arbeitnehmer ist eine in der Bundes republik Deutschland seit Jahrzehnten lebhaft diskutierte gesellschaftspoliti sche Frage. In jungster Zeit werden erneut Forderungen nach einer Erwei terung bzw. Umgestaltung der bestehenden Mitbestimmungsordnung laut. Dabei handelt es sich weitgehend um politische Probleme, um Interessen und Zielsetzungen der an der Unternehmung als sozialem Gebilde interessierten Personen bzw.

Extra resources for Adjuvante nichtmedikamentöse Therapieansätze bei Morbus Parkinson

Example text

2 (11,8%) 6 (35,3%) 14 (82,3%) 11 (64,7%) 1 (5,9%) 2 (11,8%) 13 (76,4%) 2 (11,8%) 12 (70,6%) 5 (29,4%) 4 (23,6%) 10 (58,8%) 2 (11,8%) 2 (11,8%) 4 (23,6%) 13 (76,4%) 6 (35,3%) 8 (47,1%) 3 (17,6%) Zeitgleich haben wir vom Pflegepersonal erfassen lassen (Abb. 3), inwiewe it bei den Patienten, bei denen die Hautpflege durch das Personal ubernommen wurde, eine zusatzliche Hautbehandlung wegen Sebostase erforderlich war. Uberraschend war, dass von 23 Patienten jeder Station einmal 7 und einmal 11 Patienten einer besonderen zusatzlichen Hautpflege wegen zu trockener Haut bedurften.

Baas H, Fischer PA (1984) Salbengesicht. Zentrale Dysregulation der Talgsekretion beim 2. 3. 4. 5. Parkinson-Syndrom. In: Fischer PA (Hrsg) Vegetativstorungen beim Parkinson-Syndrom. Editiones Roche, Basel, S 221-223 Cohn T (1920) Encephalitis ohne Lethargie wiihrend der Grippeepidemie. Zentr Bl Neurol 38:260-264 Kohn SR, Pochi PE, Strauss )S, Sax DS, Feldman RG, Timberlake WH (1993) Sebaceous gland secretion in Parkinson's disease during L-dopa treatment. ) Invest Dermatol 60:134- 136 Mano Y, Nakumuro T, Takayanagi T, Mayer RF (1994) Sweat function in Parkinson's disease.

Magnetische und paramagnetische Gegenstande werden angezogen, diamagnetische Objekte abgestoBen. Lose Metallteile in der Umgebung der Spule muss en entfernt werden, ebenso Magnetkarten oder Uhren. Der Patient darf intrakraniell keine metallischen Fremdkorper haben, keine elektronischen Implantate oder Herzschrittmacher, da die elektronische Steuerung gestort werden kann. Mogliche kardiale Effekte wurden mehrfach untersucht. 1m Tierexperiment gelang es, durch besondere Spulenposition ventrikulare Extrasystolen auszulosen.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 37 votes